CCA

Allgemeine Geschäftsbedingungen CCA Angehrn AG

1. Zutrittsberechtigung

Bei CCA Angehrn AG (CCA) sind sämtliche Profis aus der Gastronomie und dem Lebensmittelhandel sowie weitere Kunden mit einem professionellen Bedarf einkaufsberechtigt, sofern sie über eine CCA-Angehrn-Karte verfügen.

Wenn Sie für den Einkauf von Frischprodukten, Lebensmittel oder Nonfood verantwortlich sind, freuen wir uns auf Ihren Kartenantrag unter
www.cca-angehrn.ch/kunde-werden oder Ihren direkten Besuch in einem
CCA-Markt.

2. Einkaufsbedingungen

Die CCA-Angehrn-Karte berechtigt den Inhaber zum Bezug von Waren in allen CCA-Märkten.
Der Karteninhaber ist berechtigt, andere einkaufsberechtigte Personen seines eigenen Betriebs zu benennen. Diese Personen sind CCA vor dem Bezug von Waren mitzuteilen. CCA ist berechtigt, nicht gemeldeten Personen den Bezug von Waren zu verweigern. Eine Änderung des Karteninhabers im Betrieb ist CCA umgehend zu melden.
Es ist dem Karteninhaber strikte untersagt die CCA-Angehrn-Karte Dritten, also nicht in den Geschäftsbetrieb des Karteninhabers integrierten Personen zu überlassen. Zuwiderhandlungen führen zum Entzug der Einkaufsberechtigung.
Der Karteninhaber trägt die Verantwortung für die CCA-Angehrn-Karte. Bei Verlust einer Karte oder im Falle eines ungerechtfertigten Gebrauches einer nicht befugten Personen ist dies umgehend persönlich oder via E-Mail (zentrale@cca-aligro.ch) zu melden, damit die Karte gesperrt oder ersetzt werden kann. Für einen Missbrauch der Karte haftet der Karteninhaber vollumfänglich. CCA lehnt jegliche Haftung ab.
Taschen irgendwelcher Art (ausser Kühl- und persönliche Handtaschen) dürfen nicht in die Verkaufsräume mitgenommen werden.
CCA verkauft die Waren nur in Originaleinheiten. Es ist nicht erlaubt, Kartons und Umverpackungen zu öffnen. Das Öffnen von Originalverpackungen ist auch aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.
Die akzeptierten Zahlungsmittel sind Bargeld in Schweizer Franken oder Euro-Notengeld, sowie Maestro, Postcard, V-Pay, Mastercard und Visa-Card. Das Akzeptieren weiterer Zahlungsarten (z.B. Business Debit Direct) liegt vollumfänglich im Ermessen von CCA und ist unter anderem abhängig vom bisherigen Zahlungsverhalten des Karteninhabers; es besteht kein Anspruch darauf. Der Karteninhaber haftet für die mit seiner Karte getätigten Einkäufe solange bis diese vollumfänglich bezahlt sind.
Die am Verkaufspunkt ausgezeichneten Warenpreise sind fix und nicht verhandelbar. CCA bietet wöchentlich attraktive Aktionen und regelmässige Kunden profitieren von der CCA Treueprämie (vgl. unten).
Es besteht kein Kaufzwang.

3. Produktspezifikationen

Die Produktspezifikation ist in der Verantwortung des Lieferanten. CCA nimmt keine Veränderung an diesen Spezifikationen vor und lehnt jegliche Haftung in diesem Zusammenhang ab.

4. Retouren

Warenretouren von absolut verkaufsfähigen (Verpackung, Haltbarkeitsdatum), kühlkettenunabhängigen, einwandfrei aufbewahrten Produkten sind mit CCA-Fakturakopie zum Fakturapreis möglich. Ein Rückgaberecht bei Grossanlässen kann auf schriftliche vorherige Vereinbarung gewährt werden.

5. Angebote

CCA bietet wöchentlich eine grosse Auswahl an attraktiven Aktionen. Die Aktionen werden auf der CCA-Website veröffentlicht. Regelmässige Kunden erhalten die Informationen auf Wunsch in Papierform zugestellt. Ein Newsletter kann unter www.cca-angehrn.ch/newsletter abonniert werden.

6. Treueprämien

Regelmässige Kunden können eine CCA-Treueprämien-Vereinbarung abschliessen. Die Treueprämie ist abhängig vom bezogenen Warenwert und wird 12-monatlich erstattet. Mehr dazu unter www.cca-angehrn.ch/treuepraemie.

7. Verfall von Treueprämien / Gutschriften

Offene Treuprämien und Gutschriften sind innert 2 Jahren zu beziehen, danach verfallen sie.

8. Reklamationen

CCA steht für frische, gute Produkte, für die professionelle Verwendung und für professionelle Dienstleistungen.

Eine Produktebeanstandung sieht CCA als Chance, die Kundenzufriedenheit stetig zu verbessern. Reklamationen zu Produkten oder Dienstleistungen nehmen wir in jedem CCA-Markt oder über www.cca-angehrn.ch/kundenfeedback entgegen. Die Kundenzufriedenheit sowie die Weiterentwicklung der Dienstleistungen und Sortimente stehen für CCA an erster Stelle.

Frischproduktebeanstandungen haben innerhalb von 48 Stunden ab Einkauf (Faktura) und vor Verarbeitung des Produktes zu erfolgen. Beanstandete Weine werden von CCA zurückgenommen, sofern dies vom Produzenten/Lieferanten ermöglicht wird (bekannte Ausnahmen sind z.B. Bordeaux). Ansonsten ist jegliche Gewährleistung ausgeschlossen.

9. Datenschutz

CCA bearbeitet die Daten des Karteninhabers mit grösster Sorgfalt und entsprechend den Regeln des schweizerischen Datenschutzes.

Mit der Anmeldung erklärt sich der Karteninhaber einverstanden, dass die entsprechenden Daten sowie ergänzende Daten, die bei CCA vorhanden sind oder von Dritten stammen für Warenkorbanalysen, betriebsbezogene Analysen der Einkäufe (Kundenprofile), für personalisierte Werbeaktionen sowie für Kundenkontakte (z.B. Rückrufaktionen) verwendet werden.

Eine allfällige Weitergabe der Daten erfolgt ausschliesslich unter strengen, vertraglichen Datenschutzauflagen an externe Dienstleister in der Schweiz oder im Ausland, aufgrund gesetzlicher Vorschriften an die Strafverfolgungsbehörden oder wenn eine Weitergabe zur Wahrung und Durchsetzung berechtigter Interessen von CCA notwendig ist.

10. Gerichtsstand

Für Streitigkeiten sind ausschliesslich die Gerichte am Hauptsitz der CCA Angehrn AG in Gossau SG zuständig. Es ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar, unter Ausschluss kollisionsrechtlicher Normen sowie des Wiener Kaufrechts.

 

Fragen und Kontakt

AGB

Hier gelangen Sie zum Kontaktformular.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der
CCA Angehrn AG als PDF herunterladen.